Findet in dem Gewirr den richtigen Weg und lernt durch interessante Rätselaufgaben spielend die vielfältige Region der Lüneburger Heide kennen.

 

Euch erwarten:

 

  • ein 2800 Quadrtatmeter großes Labyrinth/Irrgarten.

  • Labyrinth gefertigt aus einem Holzstecksytem, welches jährlich umgebaut wird.

  • 18 Abenteuerstationen zum Hangeln, Balancieren und Klettern.

  • Rätsel-Rallye mit interessanten Themen rund um die Lüneburger Heide. 

  • Navigationsturm um den Überblick zu behalten.

  • Monatliche Verlosung von 10 Freikarten für alle erfolgreichen Teilnehmer der Rallye.   

      ... und natürlich jede Menge Spaß! :-)

  • Erfolgreiche Teilnehmer der Rätsel-Rallye werden mit dem Abenteuer-Diplom ausgezeichnet. 

Das Abenteuerlabyrinth ist barrierefrei, fast alle Abenteuergänge lassen sich umgehen bzw. umfahren. Als Untergrund wurden Rasenwaben verlegt, welche mit Kies aufgefüllt wurden. Empfehlenswert ist ein Buggy mit etwas größeren Reifen.

 

Häufig gestellte Fragen auf unserer Facebookseite:

  • Ist das Labyrinth auch für Menschen geeignet die nicht gerne hangeln und klettern? 

Ja absolut! Alle Gänge mit Spielgeräten lassen sich durch einen alternativen Gang umgehen bzw. umfahren.

  • Wie ist das eigentlich geregelt, wenn den kleinen oder auch den großen Besuchern mittendrin einfällt, dass sie auf Toilette müssen?

Für diesen Fall gibt es gekennzeichnete Notausgänge, die den Besucher aus dem Labyrinth hinausführen und zum Eingangsbereich leiten. Je nachdem wo man sich befindet, kann der Weg zur Toilette natürlich ein paar Minuten in Anspruch nehmen. Daher besser vorher nochmal das stille Örtchen besuchen.😉 

  • Wie ist es geregelt, wenn sich ein Besucher verletzt und/oder aus einem anderen Grund Hilfe benötigt? 

Es gibt Markierungen an den Wänden, damit man im Falle eines Unfalls oder ähnlichem, seine Position angeben kann und somit eine schnellstmögliche Hilfe gewährleistet ist.

  • Ist das Labyrinth auch schon etwas für die Kleinen? 

Die Rätsel-Rallye ist erst für Kinder geeignet die Lesen und Schreiben können, einige der Abenteuerstationen und das Labyrinth selbst wird auch etwas für die Kleinen sein. Das Labyrinth ist barrierefrei, somit kann der Buggy problemlos mitgenommen werden. Letztendlich kann wahrscheinlich jeder sein Kind selbst am besten einschätzen, wie lange es laufen mag und wie die mentale Ausdauer ist. 

  • Für wen eignet sich das Labyrinth? 

Für alle die Spaß an einem Labyrinth haben! Spaß am Rätseln, Hangeln und Balancieren ist natürlich auch von Vorteil. Die Abenteuerstationen sind eher etwas für Kinder, aber natürlich können auch Erwachsene daran hangeln und klettern - evtl. Beine anziehen. ;-) Die Rätsel-Rallye ist kein Muss und die Abenteuergänge lassen sich natürlich umgehen.😉 

  • Wie lange hält man sich ungefähr im Labyrinth auf?

Um alle Rätselaufgaben zu lösen und mit einer kleinen Pause, sollte man 1,5 - 2 Stunden einplanen.

Es geht in unserem Labyrinth nicht darum, den schnellsten Weg hinaus zu finden! 

  • Dürfen Hunde in das Labyrinth?

Hunde sind leider nicht erlaubt. Wir sind selbst glückliche Hundebesitzer und haben lange hin und her überlegt. Es ist nur sehr schwer machbar, mögliche Tretminen zeitnah zu entfernen und (leider) gibt es einige Menschen die Angst vor Hunden haben. Dies könnte problematisch in den Gängen werden. Es gibt jedoch in Abständen "Hundetage", an diesen 

Tagen sind auch eure Hunde herzlich willkommen. 

© Maximaze GmbH  2018